Hidden expedition le diamant hope pour ipad gratuit

Startseite | 3-Gewinnt | Wimmelbild | Klick-Management | Logik | Mahjong | Action | Solitaire | Abenteuer

Entdecken Sie den letzen unberührten Kontinent, die Antarktis, mit der Silver Explorer von Silversea - und sammeln Sie atemberaubende Eindrücke für Ihre ...

Auf der Luxuskreuzfahrt entspannen Sie sich an den schneeweißen Stränden der Seychellen und erkunden in Afrika die namibische Wüste bei einem Kamelritt.

Dieser Artikel behandelt die zu Costa Rica gehörende Insel im Pazifischen Ozean. Zu weiteren Inseln mit gleichem oder ähnlichem Namen siehe Kokosinsel ...

Die Kokos-Insel ( spanisch Isla del Coco , englisch Cocos Island ) ist eine unbesiedelte Insel im Pazifischen Ozean . Sie gehört politisch zum Kanton Puntarenas der gleichnamigen Provinz des zentralamerikanischen Staates Costa Rica .

Die Insel ist vor allem durch zahlreiche Publikationen über Schätze populär geworden, die Piraten wie William Dampier , Benito Bonito oder Henry Morgan dort versteckt haben sollen. Es gab in der Vergangenheit mehrere Expeditionen , die die gesamte Insel durchwühlten, bislang ist jedoch kein größerer Schatzfund bekannt. Die weitere Schatzsuche ist untersagt, die Insel steht seit 1978 unter Naturschutz.

Die vorwiegend aus vulkanischen Gesteinen bestehende Insel liegt 494 km vor der Pazifikküste Costa Ricas auf dem sogenannten Kokosrücken (Cocos Ridge), einer über 1000 km langen und 250 bis 500 km breiten untermeerischen Struktur, die allgemein als Spur des Galápagos-Hotspot gedeutet wird. [1] Nach der Kokosinsel ist die Kokosplatte benannt, die der Karibischen Platte aufliegt. In dieser tektonisch unruhigen Zone kommt es nicht selten zu Seebeben und Tsunamis .


Contact Us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Sed et quam est. Mauris faucibus tellus ac auctor posuere.