Statue of liberty the lost crack

Die Freiheitsstatue ist eins der berühmtesten Wahrzeichen von New York und auch der Welt – und obwohl sie schon 129 Jahre alt ist, schaut die Dame noch großartig aus. Hier sind unsere 11 Lieblingsfakten, die beweisen, dass die Statue mehr wert ist, als nur eine gute Fotogelegenheit im Big Apple.

Der eigentliche Name der Statue lautet Enlightening the World (Die Welt erhellend) Statue of Liberty. Somit ist der Name „Freiheitsstatue“ also nur ein Spitzname. Übrigens, im amerikanischen wird sie auch gerne „Lady Liberty“ genannt.

Die Freiheitsstatue ist aus Kupfer gefertigt und hatte ursprünglich eine glänzende rot-braune Farbe (wie die amerikanische Ein-Penny-Münze). Zur Überraschung aller, änderte die Statue ihre Farbe zu der grün-blauen Patina innerhalb der ersten zwei Jahrzehnte (also, das hätten sie eigentlich wissen sollen!).

Symbol der Freiheit: Als Geschenk des französischen Volkes an die Amerikaner wurde die Freiheitsstatue am 28. Oktober 1886 eingeweiht. Zur 100-Jahrfeier wurde das weltweite Symbol der Freiheit restauriert und mit einem gigantischen Feuerwerk geehrt. Seit August 2004 sind der Sockel der Statue, das Statue of Liberty Museum sowie das Observation Deck wieder geöffnet. Von diesem hat man einen schönen Rundumblick.

Beste Aussichten: Dieses Wunder der Technik wurde 1883 vollendet und war zur damaligen Zeit die längste Hängebrücke der Welt. Beim Gang auf dem höher gelegenen Gehweg kann man die beeindruckende Skyline von Manhattan bewundern. Der Anblick der Brooklyn Bridge ist zu jeder Tages- und Nachtzeit spektakulär.

Markanter Anblick: An der südlichen Spitze von Manhattan, wo East und Hudson River zusammen fließen, begann einst die Geschichte von New York City, der ehemaligen Hauptstadt der USA. Hier schlägt das Herz des Finanzzentrums mit der Wall Street.

Die Freiheitsstatue ( englisch Statue of Liberty , offiziell Liberty Enlightening the World , auch Lady Liberty ; französisch La Liberté éclairant le monde ) ist eine von Frédéric-Auguste Bartholdi geschaffene neoklassizistische Kolossalstatue bei New York . Sie steht auf Liberty Island im New Yorker Hafen , wurde am 28. Oktober 1886 eingeweiht und ist ein Geschenk des französischen Volkes an die Vereinigten Staaten . Die Statue ist seit 1924 Teil des Statue of Liberty National Monument und seit 1984 als Weltkulturerbe der UNESCO klassifiziert.

Die Statue stellt die in Roben gehüllte Figur der Libertas , der römischen Göttin der Freiheit , dar. Die auf einem massiven Sockel stehende Figur aus einer Kupferhülle auf einem Stahlgerüst reckt mit der rechten Hand eine vergoldete Fackel hoch und hält in der linken Hand eine Tabula ansata mit dem Datum der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung . Zu ihren Füßen liegt eine zerbrochene Kette. Die Statue gilt als Symbol der Freiheit und ist eines der bekanntesten Symbole der Vereinigten Staaten. Mit einer Figurhöhe von 46,05 Metern und einer Gesamthöhe von 92,99 Metern gehört sie zu den höchsten Statuen der Welt , bis 1959 war sie die höchste.

Für den Unterhalt und die Verwaltung war bis 1901 das United States Lighthouse Board , die Bundesbehörde für Leuchttürme, zuständig. Anschließend übernahm das Kriegsministerium diese Aufgaben. Seit 1933 gehört die Statue zum Zuständigkeitsbereich des National Park Service . Im Jahr 1938 war sie wegen Renovierungsarbeiten erstmals für die Öffentlichkeit gesperrt. In den frühen 1980er Jahren war die Bausubstanz so stark abgenutzt, dass eine umfassende Restaurierung notwendig war. Von 1984 bis 1986 wurden die Fackel und ein großer Teil der inneren Struktur ersetzt. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 und nach Hurrikan Sandy war die Statue jeweils zeitweilig geschlossen.

statue of liberty the lost crackstatue of liberty the lost crackstatue of liberty the lost crack

Contact Us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Sed et quam est. Mauris faucibus tellus ac auctor posuere.